France Loto


Eine der wichtigsten Lotterien in Europa ist France Loto, weil es schon sehr lange existiert. Die ersten Lottospiele wurden im Jahre 1936 eingeführt und sind seitdem Bestandteil des Lebens in Frankreich geworden. Die Lottospiele wurden eingeführt, um die französische Staatskasse aufzufüllen. France Loto existiert seit 1976 und ist bei der Französischen Bevölkerung sehr hoch angesehen. Rund 15 Millionen Franzosen sind jede Woche bei den Ziehungen der Gewinnzahlen am Fernsehen oder Radio dabei. Über das Internet kann man sich auch aus Deutschland an der France Loto beteiligen. Jeder Loto Spieler muss zwei Zahlenreihen auswählen.

Die erste Zahlenreihe benötigt aus 5 Zahlen aus 49 und die zweite ist eine Glückszahl aus den Zahlen von 1 bis 10. Wer also zu den Gewinnern der Ziehung gehören will, muss unbedingt 6 Zahlen richtig getippt haben. Selbstverständlich gibt es in der France Loto auch einen Jackpot, der immer mit zwei Millionen Euro bestückt wird. Wenn kein Spieler 6 Richtige getippt hat, kommt dann immer eine weitere Million dazu und das Woche für Woche bis jemand 6 Richtige vorweisen kann. Allerdings wird der Jackpot nur bis zu 34 Mal aufgestockt. Danach wird der Jackpot auf die unteren Ränge verteilt. Der maximale Gewinn bisher wurde im 2011 erzielt, wo ein Spieler der France Loto immerhin 24 Millionen Euro auf einen Schlag gewann.

Die France Loto ist eigentlich immer für eine Überraschung gut und hat oft erstaunliche große Summen im Jackpot. Allerdings ist es auch schon einem Franzosen aus Montpellier gelungen, zweimal 6 Richtige zu tippen. Er gewann 1996 und 2011 und erzielt dabei knapp 6 Millionen Euro als Gewinnsumme. Bei der France Lotto werden dreimal pro Woche die Zahlen gezogen. Immer montags, mittwochs und samstags finden die Ziehungen statt, die im Französischen Fernsehen übertragen werden. Bei der France Lotto gibt es immerhin 6 Gewinnklassen.